Home / Kredit-Tipps / Ratenkredite – wer braucht sie wirklich?

Ratenkredite – wer braucht sie wirklich?

Luxus-Kredit Wer ist schon in der Lage, das neue Auto aus dem Sparschwein zu kaufen? Oder die Wohnungseinrichtung? Es gibt durchaus Gelegenheiten, zu denen es sinnvoll ist, einen Ratenkredit bei einem Finanzinstitut aufzunehmen. Wie steht es aber damit bei der Anschaffung der Frühjahrsgarderobe?

Bevor man eine längerfristige Zahlungsverpflichtung – und das ist ja schliesslich, was ein Ratenkredit ist – eingeht, sollte man sich immer überlegen, wie sinnvoll die damit getätigte Anschaffung ist. Manchmal hat man eigentlich keine Wahl – man braucht ein Auto, um zum Arbeitsplatz zu gelangen (auch wenn es vielleicht nicht unbedingt ein Neuwagen sein muss). Aber wie sieht es bei anderen Anschaffungen aus, zum Beispiel dem Big-Screen Fernseher oder der vierwöchige Fernreise?

Tipp: Ein Ratenkredit ist für dich sinnvoll? Dann vergleiche bei dem unseren Ratenkredite-Vergleich die unterschiedlichen Banken.

Ist es sinnvoll, einen Luxus-Kredit (einen Kredit für Luxusgüter) aufzunehmen? Während wir immer auf die eigentlichen Kosten eines Darlehens achten sollten, sollten wir diesen bei einem Luxus-Kredit extra Aufmerksamkeit schenken. Das heisst nicht unbedingt, dass wir verzichten müssen – wir sollten uns aber im klaren sein, dass ein Luxus-Kredit eben genau das ist, was der Name sagt: ein Luxus. Wir sollten unbedingt erwägen, wie viel und wie lange wir für diesen Luxus zu zahlen bereit sind.

[ad name=“Kredit234x60″]

Eine Faustregel besagt, dass es nicht sinnvoll ist, über die zu erwartende Lebensdauer eines Artikels dafür zahlen zu müssen. Das trifft auf jeden Fall für Konsumgüter zu. Man wäre äußerst schlecht beraten, seinen wöchentlichen Lebensmitteleinkauf mit einem Ratenkredit zu finanzieren. Die erwähnte Frühjahrsgarderobe sollte bezahlt sein, bevor sie im Altkleidersack landet.

Konsumgüter, die besser gleich bezahlt werden, umfassen alles, was so für die tägliche Lebenshaltung anfällt. Darunter fallen auch Dienstleistungen wie beispielsweise die Dauerwelle oder der saisonbedingte Reifenwechsel. Solche Ausgaben über Kredite zu finanzieren, kann schnell zu finanziellen Schwierigkeiten führen. Unter „Konsumgüter“ fallen allerdings auch Anschafffungen wie das jährliche Heizöl, oder die Winterreifen. Hier ist man viel besser beraten, die monatlichen Raten im Voraus auf ein Sparkonto einzuzahlen.

[Bildquelle: Photo by Maja Dumat – flickr.com]

Über Konstantin Matern

Check Also

Informationen zur Aufnahme eines Ratenkredites

Wer einen Kredit aufnehmen möchte, kann dazu auch einen Ratenkredit aufnehmen. Er zeichnet sich dadurch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.